• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

2 Gutachten diesmal Psychologisches

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#41
Schönen guten Tag an alle ,
ich habe mal eine Frage.Wurde letzte Woche Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen.
Mein unteres Sprunggelenk wurde verteift mit 2 Gewindeschrauben. Habe heute beim Amt für Versorgung und
Soziales angerufen,wegen einen neuen Feststellungs Antrag.Bin 60 % Schwerbeindert auf unbefristet.Muss ich bei den Neuen Antrag wieder alles auflisten oder reicht es das was hinzu kam?
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
1,989
Ort
BW
#42
Hallo Susi81,

eigentlich sollten die ja dein Geschäftszeichen kennen!
Oder du schreibst es auf dein Schreiben!
Dann einfach kurz und bündig, es gibt weitere Behinderungen, siehe Anlage!
Mit der Bitte diese zu berücksichtigen.
Darauf hin melden die sich bei dir!
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#44
Schönen Guten Tag,ist es normal nach der Arthrodese des unteren Sprunggelenks,dass ich das Gefühl habe wenn ich leicht auftrete,als würde die Schraube die in der Ferse eingesetzt wurde,dass die durchkommt durch die Haut.

Eine Art Druckschmerz,wie als würde man auf einen spitzen Stein stehen.
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
1,989
Ort
BW
#45
Hallo Susi,

keine Ahnung hab das normal ist!
Aber eines ist doch sicher, du hast einen Fremdkörper in dir, der Platz brauch!
Bei mir musste ich den Schraubenkopf unter der Haut nur berühren und hatte das Gefühl den in den Finger zu haben!
Nach der Entfernung war aber alles wieder ok!
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#46
Hallo ptpspmb , bei mir bleiben die schrauben drin.Musste mein USG versteifen lassen wegen 4 gradigen Knorpelschaden und fortgeschrittene Arthrose.

Heute 8 Uhr musste ich den Langen Faden an der Fuss aussenseite und unter der Ferse ziehen lassen.

Die Chirurgin hatte den seitenlichen Faden der unter der Haut langgenäht wurde,nicht ziehen können.Der riss immer wieder Stück für Stück ab. So das sie nichts mehr mit der Pinzette zu greifen hatte.

Ist es schlimm wenn ein ca 4 cm Faden noch drin ist? Sie meinte der Körper wird den abstoßen,oder er eitert raus. Dachte mir dann na Klasse,so ein scheiß kann ich nun nicht noch gebrauchen ( kopfschüttel )
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
1,989
Ort
BW
#47
Hallo Susi81,

ein Bekannter von uns haben wir schon mal in eine Notaufnahme gebracht, weil noch Faden drin war! Danach war alles ok! Haben den Rest rausgeholt!
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#48
Tolle Nachricht , wenn es eitert wird mir auch nichts anderes übrig bleiben als den Krankenwagen zu rufen. Nur müssten sie die Naht wieder aufschneiden und dann wieder vernähen oder?
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
1,989
Ort
BW
#49
Hallo Susi,

nein das wurde fein säuberlich mit einer Pinzette ausgearbeitet!
Die hatten Zeit, es war Nacht!
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#50
Sozialgericht Urteil gefällt ,mir steht volle Erwerbsunfähigkeitsrente befrisstet auf 3 Jahre zu.Deutsche Rentenversicherund ging in Berufung.Nun Landessozialgericht Halle/Saale. Wieder Gutachten machen lassen müssen in Berlin-Teltow.Kennt jemand den Gutachter in Teltow Dr. Leube?

Was ist dann mit dem Urteil vom Sozialgericht,was sagt mir steht eine Rente zu?

Und der Dr.Leube aus Teltow schreibt rein bin bis 6 Std.auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelbar?

Zählt das Urteil in der ersten Instanz?
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
2,782
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#51
Wegen Berufung der DRV nun vor dem LSG

Hallo Susi81,

... Berufung.Nun Landessozialgericht Halle/Saale. Wieder Gutachten machen lassen müssen in Berlin-Teltow.Kennt jemand den Gutachter in Teltow Dr. Leube?
Hast du einen Vornamen dazu und die Fachrichtung?

Und der Dr.Leube aus Teltow schreibt rein bin bis 6 Std.auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelbar?
Ist das theoretisch (für alle Fälle vorausdenkend) gefragt oder ist es das Ergebnis der Begutachtung?

Mir ist nicht klar: Warst du schon bei der Begutachtung bei Dr. Leube oder steht die an?

Was ist dann mit dem Urteil vom Sozialgericht,was sagt mir steht eine Rente zu?
Das Urteil des SG ist (wegen der Berufung der DRV) noch nicht rechtskräftig, das bedeutet: Es gilt noch nicht. Es wird vom LSG geprüft und entschieden, wie es weitergeht und ob.

LG

P.S.
Wie hat sich das mit den Schmerzen ("wie spitzer Stein") entwickelt, wurden diese besser?
Hast du evtl. auch überlegt, beim Versorgungsamt einen Antrag auf Erhöhung des GdB bzw. auf Anerkennung von Merkzeichen wegen der Veränderungen zu stellen, um deine Situation im tägl. Leben zu vereinfachen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#52
Guten Tag ,HWS-Schaden

Ich habe ein Urteil das mir die volle Erwerbsunfähigkeitsrente auf befrisstet 3 Jahre zusteht.

Zu der Frage was mit meinem Fuss ist: war ich vor 2 Wochen wieder im Krankenhaus,eine Schraube wurde wieder entfernt ,weil sie nicht richtig gesetzt wurde.Laut Chefarzt der die auch inplantierte. Er hat einen Schrauben überstand festgestellt,deshalb sein 5 Monaten die schmerzen.Und die Schwellung gewesen.Kann aber noch immer nicht auftreten,der Fuss ist immer noch dick und schmerzt wie böse.

Zu dem Gutachter muss ich am 29.8. nach Teltow er ist von der Fachrichtung Neurologie,Psychatrie. Er heitßt mit vornamen,Dr.med. Gerd-J. Fischer .

Und was ist wenn er mich auch für 6 Std. arbeitsfähig erachtet?
Das 3 Gutachten wäre es jetzt.

60 prozent auf unbefrisstet bin ich als Schwerbehindert eingestufft,habe einen Schwerbehinderten Ausweis,aber ohne Merkzeichen G ,und einen neue Erhöhung habe ich auch gemacht.Wurde aber abgewiesen.

Lg Susi
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,037
#53
Hallo Susi81,

warst du schon mal beim Schmerztherapeuten und hast diesen auf Morbus Sudeck (CRPS) angesprochen?

Falls nicht, solltest du das unbedingt mal machen - Lies mal im Internet die Diagnose nach und schau dir die abgebildeten Bilder an. Evlt. wäre es ja auch dieses? Viele hier im Forum haben damit zu kämpfen.

http://www.apotheken-umschau.de/morbus-sudeck

Viele Grüße

Rudinchen
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#54
Hallo Rudichen , ich habe mir den Artikel mal durchgelesen. Alles was ich da raus lese ist psychisch. Ich bin aber doch nicht bekloppt und bilde mir die schmerzen ein. Vor der ersten op im Februar, ging es mir deutlich besser. Da konnte ich mit den schmerzen noch leben dank Tilidin. Die Arthrose die immer schlimmer wurde , brachte mich nachzudenken das ich das Sprunggelenk versteifen lassen sollte.

Nach der Versteifung ging gar nichts mehr.
Also eine Schraube wieder raus. Und habe noch immer schmerzen und Schwellung wie böse.

Ich denke das da Fusch gemacht wurde. Und ich denke nicht das ein Psychologe mir die schmerzen nehmen kann. Denn die Knochen sind durchbohrt worden. Und ein kompletter Knorpelschaden Grad 4. Das höchste was es gibt im Gelenk.

LG Susi
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,037
#55
Hallo,

da steht eigentlich nichts von psychisch - da steht nur, dass die Ursache unbekannt ist. Wenn du alles weiterliest (dazu gehören mehrere Seiten), findest du auch diese Aussage:

"Im Anschluss an die klinische Untersuchung greift der Arzt bei Bedarf auf technische Untersuchungen wie die Messung der Hauttemperatur, Röntgen, Kernspin- oder Computertomografie zurück. Im Röntgenbild lassen sich bei der Hälfte der Morbus Sudeck-Patienten kleinfleckige Veränderungen am Knochen feststellen. Diese weisen auf einen Knochenabbau hin (Osteopenie).

Hilfreich ist bisweilen auch ein Knochenszintigramm. Der Grund: Bei Sudeck-Patienten ist typischerweise der Knochenstoffwechsel um die Gelenke der betroffenen Gliedmaße erhöht. Wenn sich im Szintigramm die injizierte radioaktive Substanz an diesen Stellen anreichert, kann dies ein weiterer Hinweis auf eine Sudeck-Erkrankung sein. Temperaturunterschiede der Haut lassen sich mit speziellen Hautthermometern messen. Differenzen von mehr als ein bis zwei Grad Celsius bekräftigen die Diagnose "Morbus Sudeck".

Informiere dich bitte erst einmal genauer, um was es sich handelt

Viele Grüße

Rudinchen
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#56
Guten Tag Rudinchen,wollte nur mitteilen das ich nach einen Termin beim Chefarzt zu der Knochenszintigrafie und noch mal zum Ct geschickt wurde.
Alles beides wurde im Kh wo ich die Op,s hatte gemacht. War langwierig gewesen,dauerte insgesamt 4 Std.Ich hatte einen kleinen bildschirm an der Röhre wo man die aufnahmen sehen kann die gerade gemacht werden.

Mein Operierter Fuss sah scheiße aus,mir wurden bei den aufnahmen beide Füße zusammen gebunden mit ein Kissen dazwischen.
Der Operierte Fuß sah aus wo die Schwellung ist wie ein gelber Tennisball. Ich fragte ist es nun Krebs? Angst pur gehabt ,da ich mich vorher informiert habe was diese Untersuchung bedeutet.

2 Liter Wasser trinken und nach 2 Std nochmal rein,diesmal der komplette Körper der gescannt wurde. Am 22.09.habe ich wieder einen Termin beim Chefarzt,da wird er mit mir die Aufnahmen auswerten.

Ich hoffe es ist nicht schlimmes ,panik und angst begleiten mich seit Ferbruar der 1 Op.

Lg Susi
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,037
#57
Hallo Susi81,

hast du keine Antwort auf deine Fragen erhalten? Ich kann verstehen, dass dich das beunruhigt. Aber ich denke, wenn es wirklich sehr schlimm und akut wäre, hätten sie sicher nicht erst für den 22.09. einen Gesprächstermin angesetzt, sondern wären gleich aktiv geworden.

Ich kann gut verstehen, dass du beunruhigt bist, so lange warten zu müssen! Das ginge mir nicht anders!

Bin in Gedanken bei dir, wünsche dir, dass du die Wartezeit einigermaßen überstehst!

Berichte mal, was es gegeben hat.

Viele liebe Grüße

Rudinchen
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#58
Guten Tag Rudinchen,

ich werde berichten was am 22.9. raus kommt wenn ich Chefarzt Terim mal wieder habe.

Seit dem letzten Post hat sich vieles geändert,bin durch den verschissenen Fuss gestürzt das ich mir noch einen Rippenserienbruch zu gehandelt habe.Ist nun schon 3 Wochen her,es knircht und lassen sich bewegen.Ich hoffe einfach das es wieder wird,und nicht noch die Rippen mit Drähte fiexiert werden müssen.


Anderes Thema noch ist es normal das bei den 3 Gutachten,was das Landesgericht angeortnet hat.Das die Psychologin von Baby Alter alles wissen wollte. Ich kann mich an mein Kleinkindalter nicht erinnern.

So viele fragen und Tests die ich durchlaufen musste,nach 4 Stunden war ich mit allem durch und konnte die Heimreise zurück antreten.
 

Susi81

Mitglied
Registriert seit
17 Juni 2015
Beiträge
28
Ort
Sachsen Anhalt
#59
Guten Tag an alle hier im Forum,hatte wieder eine Op am Fuss,der Arzt musste alles nochmnal machen .

Diesmal mit künstlichen Knochen und wieder 2 schrauben um das Sprungelenk zu stabilisieren.Ich hoffe das die 3 Op mal was wiird,denn eine 4 Op macht er nicht .Da er schon genug Knochen durchbohrt hat.

6 Wochen wieder mal Gips und darf nicht auftreten.
Meine Frage an alle kann ich damit eine Erhöhung des Schwerbhinderten Ausweis machen?

Habe 60 Prozent auf unbefrisstet.
 

prowler

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28 Juni 2017
Beiträge
202
#60
Hallo Susi,
willst du nicht lieber Gesund werden bzw. auf eine Verbesserung deiner Gesundheit hoffen? Dafür lässt man sich doch primär operieren - oder? Einen GdB von 60 unbefristet würde ich außerdem nicht riskieren - eine Erhöhung auf ~70 bringt dir keine Vorteile, eine (auch) mögliche Herabstufung erst recht nicht.
Gute Besserung und wenig Juckreiz im Fuß ;-)

Gruß Prowler