• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Das ärztliche Gelöbnis - Deklaration von Genf

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,683
Ort
Bayrisch-Schwaben
#1
Das ärztliche Gelöbnis

Als Mitglied der ärztlichen Profession gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.
Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.
Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren. Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.
Ich werde nicht zulassen, dass Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und
meine Patientin oder meinen Patienten treten.
Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.
Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben.
Ich werde die Ehre und die edlen Traditionen des ärztlichen Berufes fördern.
Ich werde meinen Lehrerinnen und Lehrern, meinen Kolleginnen und Kollegen und meinen Schülerinnen und
Schülern die ihnen gebührende Achtung und Dankbarkeit erweisen.
Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen.
Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können.
Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.
Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre. ***

Offizielle deutsche Übersetzung der Deklaration von Genf, autorisiert durch den Weltärztebund.
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,023
Ort
BW
#2
Hallo oerni,

das kannst du ja mal bei deiner nächsten Begutachtung dem GA unter die Nase halten!
Soll ich dier die Antwort verraten?
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,683
Ort
Bayrisch-Schwaben
#3
Hallo Micha,

da werde ich auch dem UK M zukommen lassen und die Frage stellen, was man dort von dem Gelöbnishält.
Die Antwort kann man prognostizieren, ist doch zu xx % die selbe.

Man muss nur Anprangern und sich nichts gefallen lassen.
 

kniggie

Neues Mitglied
Registriert seit
11 Feb. 2018
Beiträge
16
#4
Hallo Oerni,
das Gelöbnis finde ich KLASSE.
Ja das musst Du unbedingt der UKM zukommen lassen.;)
Darf ich es mir "kopieren"?
....Vielleicht sollte man dies den gesamten BG Gutachtern zukommen lassen;)
Gruß,
Kniggie
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,683
Ort
Bayrisch-Schwaben
#5
Hallo Knigge,

natürlich darfst Du Dir das kopieren, ist ja öffentlich im Internet zu finden.

Die Gutachter werden es wie viele Ärzte auch in den Müll schmeißen
 

Etienne1

Neues Mitglied
Registriert seit
20 Sep. 2017
Beiträge
11
#6
Die meisten Ärzte gehen in ihrer ach so selbstlosen Gnädigkeit sowieso davon aus, daß dieses edelmütige Gelöbnis ausschließlich in Genf gilt - wie viele andere großherzige Konventionen auch! ;)

Bei all den Heiligenscheinen brauchen die vom Weltärztebund wohl kaum eine elektrische Beleuchtung bei ihren Treffen! ;)

A bientot
Etienne
 
Top