• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Einladung zum BEM-Verfahren Gespräch?

Rolandi

Aktiver Sponsor
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,355
#1
hallo zusammen,

Sachverhalt:
der Arbeitnehmen (UO) erhält eine Einladung zum BEM-Verfahren-Gespräch.

Hat der Arbeitnehmer das Recht
diese Einladung zurückzustellen, weil noch AU bzw. weil noch eine Reha ansteht bzw. weil die BG zuständig ist?

Oder kann der Arbeitgeber dies rechtlich zulässig umintepretieren und daraus eine Ablehnung machen und dem Arbeitnehmer darauf hin kündigen.

Über eure Erfahrungen, Meinungen danke ich Euch im Voraus.

Lg. Rolandi
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,566
Ort
Bayrisch-Schwaben
#2
Hallo Roland,


vom Arzt bestätigen lassen, dass BEM noch nicht möglich ist und dem AG übergeben.
Sinnvolle Information auf Seite des RA Holtstraeter in HH oder beim VDK
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
6,941
Ort
Berlin
#3
Hallo.

ein BEM-Gespräch ist immer möglich. Was soll ein Arzt da bestätigen?
Die Frage ist, ob es sinnvoll ist.
Dazu sollte man sich mit Inhalt und Zweck eines BEM beschäftigen.

Ich finde es nicht gut, wenn Rolandi, der selbst kaum mit der Materie klarkommt hier Fragen für Andere stellt. Verweise Sie bitte an das Forum, lasse sie selbst Ihre Fragen stellen. Das hilft den Anderen sicher viel mehr.

Gruß von der Seenixe

Habe Unmengen von BEM-Gesprächen geführt in meiner Funktion als Schwerbehindertenvertreter geführt- Solange es darum geht den Betroffenen zu helfen, jederzeit wieder....