• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Grundlagen im Impfschadensrecht IFSG, BVG, Impfschaden

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
194
Ort
Ruhrpott
#13

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
194
Ort
Ruhrpott
#15
Deklaration von helsinki

DEKLARATION VON HELSINKI

Ethische Grundsätze für die medizinische Forschung am Menschen

https://www.aerzteblatt.de/down.asp?typ=PDF&id=5324

...

3.Es ist die Pflicht des Arztes,
die Gesundheit der Patienten zu fördern und
zu erhalten, auch jener die an der medizinischen Forschung beteiligt sind.
Der Erfüllung dieser Pflicht dient der Arzt mit seinem Wissen und Gewissen

...
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
194
Ort
Ruhrpott
#16
Impfstoff gegen Hepatitis B – Multiple Sklerose – Impfschaden

http://curia.europa.eu/juris/docume...=DE&mode=req&dir=&occ=first&part=1&cid=835102

InfoCuria - Rechtsprechung des Gerichtshofs
In der Rechtssache C‑621/15
21. Juni 2017

"

Impfstoff gegen Hepatitis B – Multiple Sklerose –
Beweise für einen Fehler des Impfstoffs und für den ursächlichen Zusammenhang zwischen dem Fehler und dem erlittenen Schaden –
Beweislast – Art und Weise der Beweisführung – Fehlen eines wissenschaftlichen Konsenses – Der Würdigung des Tatsachengerichts überlassene ernsthafte, klare und übereinstimmende Indizien – Zulässigkeit – Voraussetzungen“
"
.....
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
194
Ort
Ruhrpott
#17
Impfschaden Autismus

Impfschaden Autismus Urteil S 5 VE 6/10

SOZIALGERICHT LEIPZIG Urteil S 5 VE 6/10:
...
"
Die Klägerin wurde am 02.01.2006 geboren. Nach Angaben ihrer Eltern im Antrag auf Beschädigtenversorgung vom 17.06.2008 leidet die Klägerin nach am 21.06.2006 verabreichter 6-fach-Impfung und Pneumokokken-Impfung unter frühkindlichem Autismus mit schwerer geistiger Behinderung und Entwicklungsrückstand. Die Impfempfehlung habe die staatliche Impfkommission sowie der Kinderarzt ausgesprochen. Die ambulante Behandlung übernehme der Heilpraktiker Dr. X… aus Y… . Bei den Eltern der Klägerin und ihrer im September 2004 geborenen Schwester bestünden keine vergleichbaren Krankheitssymptome.
"
...


http://amadelio.org/av/dedoc/D_2013-02-urteil-rosa_BL.pdf

mit Gutachten :

http://amadelio.org/av/doc/RM_2011_03_gutachten_keuth.pdf
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
194
Ort
Ruhrpott
#18
Infektionsschutzgesetz – IfSG Versorgung bei Impfschaden und bei Gesundheitsschäden

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen
(Infektionsschutzgesetz – IfSG)

Versorgung bei Impfschaden und bei Gesundheitsschäden durch andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe .................... § 60

http://www.nomos-shop.de/_assets/downloads/9783832952754_lese01.pdf
 

Pure-Intuition

Neues Mitglied
Registriert seit
12 Nov. 2017
Beiträge
1
#19
Impfschäden auch über Unfallversicherungen teilweise abgedeckt

Ich habe eine impfgeschädigte Tochter, deren Verfahren in einem Vergleich vom zuständigen VA angenommen wurde nach 11 Jahren Kampf. Als mein Sohn allerdings volljährig wurde, mußten für seine Unfallversicherung neue Verträge aufgesetzt werden. Hier kamen wir zufällig auf den Impfschaden zu sprechen, worauf die Versicherungsvertreterin sogar sagte, dass bestimmt Impfschäden (Gelbfieber, Typhus u.a.) abgedeckt wären. Auch wenn durch Spaziergang im Wald ein Zeckenbiss mit Ansteckung mit Borrelien erfolgte, würde dies über die Unfallversicherung abgedeckt. Da ich fast 20 Jahre mit Impfschäden zu tun habe und einen Selbsthilfeverein für Impfgeschädigte leite, war dies neu für mich. Ironischer Weise werden ja Impfschäden immer negiert von allen Seiten und eine Versicherung haftet für Schäden, die es offiziell angeblich nicht gibt? Ich hatte seinerzeit mal nachgeforscht und so diese Klausel in sämtlichen großen Versicherungen gefunden. Kurios.