• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Korruption bei Hüftprothesen ua. in der Medizin

Hollis

Aktiver Sponsor
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
982
Alter
48
Ort
Raum Ludwigshafen/Mannheim
#1
Hallo,

ein neuer Artikel von Focus zum Thema Korruption, schon schlimm: http://www.focus.de/gesundheit/arzt...odernen-medizin_id_3719751.html?fbc=fb-shares

Zitat von Neues zu Aspartam und manipulierte Studien:
Meidet Lebensmittel und Getränke mit Aspartam. Gewöhnt es euch an, die Inhaltsstoffe zu lesen, sofern euch eure Gesundheit wichtig ist..

Und ja es gibt noch genug was man essen und trinken kann!
Informiert euch und bildet euch weiter!
Verloren sind wir NOCH nicht, solange IHR euren Teil dazu beitragt etwas zu verändern!
https://www.facebook.com/video.php?v=829618413740252&pnref=story

auch bei mir nachzulesen: https://www.facebook.com/holger.pfarr.9

Mir kommt es morgens auch manchmal so vor als ob ich etwas getrunken hätte.

gruß

Hollis:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
20 März 2014
Beiträge
61
#2
Hallo Hollis,

wo gehobelt wird, da fallen Späne...und wo es Geld zu verdienen gibt, wird das auch mit unlauteren Mittel getan.

Die Tatsache, dass in Deutschland mehr Hüften, Knie und Wirbelsäulen operiert werden, als im Ausland heißt nicht notwendigerweise, dass hier zu viel operiert wird. Vielleicht wird auch woanders zu wenig operiert? Oder die Lebenserwartung ist geringer?

Leider gibt es keine verlässlichen Daten die das eine, oder das andere bestätigen.

Sicher ist jedoch: die Einzelmeinung eines Arztes, veröffentlicht im Focus ist alles andere als eine solide Basis (ein Focus mir der Schlagzeile "Korruption in der Medizin" verkauft sich halt besser als "Nix genaues weiß man nicht, weil wir keine Studien haben"...und der Focus will ja auch nur Geld verdienen, oder?)

Was jeder Patient tuen sollte:
-nur zum Arzt gehen, wenn er Schmerzen hat
-sich eine Zweitmeinung einholen

Gruss,
Scanetti