• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

mir schwirrt der Kopf

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
1,989
Ort
BW
#21
Hallo Sabine1313,

schreibe doch der buchfreundin eine Mail, die kennt sich auf dem Gebiet bestens aus!
 

Sabine1313

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Jan. 2015
Beiträge
24
#23
Hi,
ich habe den Gutachter, den ich auch für das Versorgungsamt hatte, aber die BG möchte auch noch zusätzlich eine chirurgische Begutachtung . Der Grund ist wohl klar, die können so zwei Gutachten bei sich intern als ein Gutachten zusammenführen.
Gruß
Sabine1313
 

Sabine1313

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Jan. 2015
Beiträge
24
#24
mir schwirrt der Kopf!

Hi,
jetzt geht es mal wieder etwas weiter. Ich habe einen Termin zur Begutachtung bei Herrn Dr. Ulf Thiebe (SMG Servicegesellschaft für medizinische Gutachter mbH) in Hamburg. Das Gutachten ist im Auftrag des Sozialgerichtes in Stade und für die EMR. Ich habe jetzt schon wieder Bauchschmerzen, weil ich nicht weis ab man mir glaubt. Kennt jemand diese Praxis und hat schon Erfahrungen gemacht?
Gruß
:)
 

Teddy

Aktiver Sponsor
Registriert seit
27 Juni 2007
Beiträge
753
Ort
Raum Stuttgart
#25
hallo sabine,

schau mal auf den Link

http://gutachteninstitut.de/wer-sind-wir/

da tauchen in der Namensliste alt bekannte Namen auf z.B. F abra

und weitere INfos unter dem link der Kanzlei Buechner, die häufiger ganz gute Tipps haben
http://http://www.ra-buechner.de/fa...hteninstitute/mgi-hamburg-berlin-rostock.html

Dort wird erklärt dass dort sehr versicherungsfreundliche und geschädigtenfeindliche Schlecht Achter ein und ausgehen.

gib doch jeden Namen bei Tante google ein und lese dich durch bzw. hier im Forum oben auf der Leiste unter Suchen die Stichworte, dann kannst du dich orientieren.

Meines Wissens kenne ich bisher keinen der mit den sog. Gutachteninsituten normale oder gute Erfahrungen gemacht hat, wäre ja auch mal wichtig zu wissen, wer so etwas erleben durfte.

Aber lasse dich nicht einschüchtern, mir selber ist es so gegangen, dass ein Gutachter, mit dem einige hier gar nicht zurecht kamen, mir zu meinem Recht auf Unfallrente verholfen hat und er sogar das Schlechtachten ausgehebelt, von dem auch hier öfters negativ aufgefallen ST aus Tü, der in deinem G-Institut auch aus und eingeht.

Bin mit bibbern und beben bin ich vom Gericht aus dort hingegangen, habe versucht ruhig und klar zu bleiben, habe mich gut vorbereitet mit Listen je eine mit Schädigungen, den bereits erfolgten Behandlungen, eine Mediliste von wann bis wann welche und welche aktuell, die habe ich dort schriftlich abgegeben und nicht nur als Spikzettel benutzt.

Auf der Kanzleiseite Buechner gibt es auch noch ein paar rechtliche INfos zum Gutachten

LG Teddy
 
Zuletzt bearbeitet:

Bockel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3 Mai 2011
Beiträge
200
#26
Moin,

ich war bereits zweimal dort und habe keine schlechten Erfahrungen gemacht. Einmal Orthopädisch und Neurologisch. Beide male wurde ich fair und gut begutachtet.
Vorbeireitung ist das A und O.

Gruß Bockel
 

Sabine1313

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Jan. 2015
Beiträge
24
#27
Moin,
ich wollte mal wieder einen Zwischenstand geben. Ich wurde vom SG zur chirurgischen Begutachtung geschickt und es lief hier auch alles soweit gut ab. Der Gutachter ist hier positiv zu bewerten. Die Begutachtung ergab, dass ich chirurgisch mehr als 6 Stunden arbeitsfähig bin. Der Gutachter verwies in seinem Gutachter aber auf ein weiteres neurologisch-psychiatrisches Gutachten hin, dass man bei mir unbedingt machen sollte. Ich habe jetzt im Mai einen Termin bei Herrn Dr. Niebuhr in Hamburg. Der Termin beim SG steht auch schon fest.
Das werde ich mit der Unterstützung meines Mannes auch noch schaffen und dann sehen wir weiter.
Danke an alle die mir hier positive Unterstützung geben und ich melde mich nach dem
Termin beim SG ;-)

Danke und LG
Sabine1313
 

Drahtesel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18 Nov. 2010
Beiträge
294
#28
Hallo Sabine,

gib mal Dr. Niebuhr hier in der Suche ein. Er ist wohl beim SG sehr beliebt, weil er die Probanden für gesund und arbeitsfähig erklärt. Er ist als sehr versicherungsnah bekannt und hat es auch schon abgelehnt, eine Begleitperson beim Gutachten dabei zu haben.

VG Drahtesel
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,037
#29
Hallo Sabine,

war der chirurgische Gutachter wirklich OK? Ist es in Ordnung, dass du 6 Stunden arbeiten kannst - ist das realistisch begutachtet?

Du hast im ersten Beitrag geschrieben, dass du unter 3 Std. arbeitsfähig bist - worauf gründet sich diese Beurteilung?

Viele Grüße

Rudinchen
 

Sabine1313

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Jan. 2015
Beiträge
24
#30
Sorry,
da habe ich mir wohl etwas undeutlich ausgedrückt. Ich bin nicht mit den 6 Stunden zufrieden, sondern mit der Begutachtung in sich. Der Arzt war gut vorbereitet und hat alles mehr als deutlich erklärt. Er hat auch mehrmals schriftlich auf das zu erstellende neurologisch-psychiatrisches Gutachten hingewiesen. Meine anderen Begutachtungen, bis auf eins, wahren leider immer mehr als mangelhaft.
LG
Sabine1313
 

Sabine1313

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Jan. 2015
Beiträge
24
#31
Moin,
alles wird mal Gut ;-) Ich habe jetzt beim SG recht bekommen und habe meine EMR rückwirkend zum 01.01.2015 erhalten. Die Rente geht jetzt bis Sommer 2019. Da mein letztes neurologisches Gutachten mehr als Top ausgefallen ist, werde ich gemäß SoVD hier keine weiteren Probleme bekommen.

Aber, lieber gesund und arbeiten als krank!

Danke an alle, die hier etwas an Unterstützung gegeben haben.


LG Sabine
 

Teddy

Aktiver Sponsor
Registriert seit
27 Juni 2007
Beiträge
753
Ort
Raum Stuttgart
#32
hallo sabine,

prima, das freut mich doch sehr und danke, dass du diesen Erfolg vor Gericht hier mitteilst. Jetzt hoffe ich nur für Dich, dass die Kuh endgültig vom Eis ist und deine Gegenseite nicht in Berufung geht.

Es bestätigt sich halt auch mal wieder: nur wer kämpft, kann gewinnen! Gratuliere!

LG Teddy
 

Sabine1313

Neues Mitglied
Registriert seit
31 Jan. 2015
Beiträge
24
#34
Hallo Teddy,
es gibt keine Berufung, die Gegenseite hat eingeräumt, dass mein Gesundheitszustand wohl im Vorfelde fehlerhaft bewertet wurde. Ich habe auch schon sehr zügig (6 Wochen) meine Rentennachzahlung erhalten.

Jetzt schwirrt mein Kopf auch nicht mehr so ;-)

LG
Sabine
 

Bockel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3 Mai 2011
Beiträge
200
#35
Moin Sabine,

auch von mir Glückwunsch, gut gemacht (durchgehalten und gekämpft).

Ich kenn es wenn der Kopf nachdem man zu SEINEM Recht gekommen ist nicht mehr so schwirrt ;-)

LG Bockel
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#36
Hallo Sabine1313,



-GLÜCKWUNSCH!

es gibt ja doch noch immer wieder gute Nachrichten, nur wenn man kämpft, kann man auch gewinnen und bei dir hat die Gerechtigkeit auch gesiegt.

LG Wolle
 

Charisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4 Apr. 2013
Beiträge
412
Ort
in NRW/Rheinland
#37
Herzlichen Glückwunsch, liebe Sabine!
Es freut mich sehr, dass Du zu Deinem Recht gekommen bist und erhälst, was Dir zusteht.
Alles Gute für Dich!
LG
Eva