• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Rest-CRPS

Elrina692

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Mai 2017
Beiträge
6
#1
Hallo ihr lieben,
Ich hoffe jemand hat eine Antwort für mich.
Vor einigen Tagen erhielt ich den Bericht des Schmerzzentrums.
Diese stellten die Diagnose Rest-CRPS.
Was heißt das für mich? Was ist das überhaupt ? Bleibt das jetzt einfach so den Rest meines Lebens? Ein ganzer sudeck ist es ja anscheinend nichtmehr, kann man da dann noch was positiv beeinflussen?

Habe ich Alternativen zur stationären schmerztherapie? das Angebot seitens des Krankenhauses steht, aber bevor ich keine Alternativen kenne kann ich nicht zusagen, da das letzte was ich möchte ein Krankenhausaufenthalt ist.

Danke bereits im Voraus,

Elrina
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,413
Ort
Niedersachsen
#2
Hallo Elrina,

herzlich willkommen hier im Forum.

Den Begriff "Rest-CRPS" habe ich bislang noch nicht gehört.

Entweder man hat CRPS oder nicht.

Magst du hier mal etwas darüber schreiben, wie du zum CRPS gekommen bist und vor allen Dingen, wie lange das her ist?

Viele Grüße
Derosa
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,211
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#3
Hallo Elrina,

neben den Fragen von Derosa ist es sicherlich auch wichtig zu wissen, wie Du therapiert worden bist bis jetzt?

Welche Schmerzmittel, Physiotherapie, Ergotherapie etc.?

Gab es bei Dir schon andere Reha - Aufenthalte?

Wer leitet Deine Schmerztherapie bislang - Facharztrichtung?

Wer ist Dein Kostenträger? Denn die Bezeichnung "Rest" finde ich auch sehr spannend.

Viele Grüße

Kasandra
 

Elrina692

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Mai 2017
Beiträge
6
#4
Der Kostenträger ist die BG. Ich habe mein CRPS seit einer Operation im Oktober 2016, bei welcher Knochenzysten entfernt und mit Eigenknochen aufgefüllt wurden, welche durch eine verzögerte Frakturheilung entstanden sind. Danach ging der ganze Spaß los. Die BG-Ärzte meinten, dass das ganz normal sei und mit zunehmender Mobilität weggehen würde, dem war aber nicht so. Ich habe die ganzen Monate akzeptiert, dass das anscheinend der normale Verlauf ist, bis sie plötzlich meinten, dass dies mein letzter Termin bei ihnen sei und der Fuß halt so ist und vermutlich bleibt.
Schmerztherapie habe ich nicht erhalten, da sie mir bezüglich der schmerzen nicht geglaubt haben. Das einzige was sie mir verschrieben haben war KG 3 mal die woche nach der 6. postoperativen woche.
Dann hat mein Orthopäde mich ins Schmerzzentrum geschickt, die eben die diagnose 'Rest-CRPS' stellten.
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,413
Ort
Niedersachsen
#5
Hallo Elrina,

ist das Schmerzzentrum in einer Klinik oder an einen D-Arzt gebunden?

Mir scheint es so, dass die BG ihre Finger im Spiel hat und deine Symptome runterspielen möchte.

Wie ich aber schon geschrieben habe ein "Rest-CRPS" gibt es so als Diagnose nicht. CRPS ist CRPS! Dagegen musst du angehen, zumal dein CRPS noch zu therapieren ist, damit es keinen "Rest" gibt. Nur dafür benötigst du dringend Therapien - auf Kosten der BG!

Viele Grüße
Derosa
 

Elrina692

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Mai 2017
Beiträge
6
#6
Das ist das DRK Schmerzzentrum, ich habe mich dafür entschieden weil ich erwartet habe das die sich neutral verhalten, nachdem ich so schlechtes über die Uniklinik gehört hatte.

Danke für eure Antworten! Mal schauen wie das ganze weiterläuft. Die BG wollte mir uraprünglich das gespann freytag-krahl andrehen, hat jemand da Erfahrungen?
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,211
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#7
Hallo Elrina,

ja mit dem Gespann Freytag-Kahl haste "gewonnen".

Du bist noch nicht zur Tür reingekommen und es steht fest: Du hattest nie etwas und Du hast jetzt auch nichts.

Außer Einbildung.

Viele Grüße

Kasandra
 

Elrina692

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Mai 2017
Beiträge
6
#8
HAllo kasandra,

Danke für den Hinweis, dann weiß ich wo ich ganz sicher nicht hingehen werde !

Grüße zurück
 

Tine5880

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Dez. 2010
Beiträge
157
#9
Hallo!

Das DRK Schmerz-Zentrum in Mainz? Ohje... Ich hätte nicht gedacht, dass von denen so ein Quatsch kommt. Ich fand die eigentlich immer sehr kompetent und habe mich dort gut aufgehoben gefühlt. Gut, aber ich bin auch kein BG-Fall....

Von einem Rest-CRPS habe ich noch nie was gehört, wie Derosa schon schrieb entweder man hat es oder nicht....

Lass Dich nicht beirren und geh ggf gegen den Brief vor!

Liebe Grüße
Tine
 

Elrina692

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Mai 2017
Beiträge
6
#10
Ja, das in Mainz. Mein Anwalt meinte, dass er aus dem Bericht die Diagnose CRPS liest.

Mal schauen was die BG jetzt macht.

Danke für eure Antworten!
 
Registriert seit
19 Nov. 2017
Beiträge
63
#11
Hallo miteinander,

ich war auch bei den Krahl. Und würde es definitiv niemanden empfehlen hin zu gehen. Was ich nicht gesprochen habe, es steht im seinen Bericht.
Wie macht er das, er geht 10 mal in der Stunde mit kabellosen Diktiergerät raus aus den Gesprächszimmer und macht hinterher seine Türen zu. Ohne dass er sich dafür entschuldigte, geschweige begründete mir warum?

Was er draußen mit Gerät gemacht hat, muss jedem wohl klar sein! Dann wehre Dich als Proband dagegen...