• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Sudeck Österreich

Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#1
Hi an alle,

hätte mal eine Frage, gibt es auch Morbus Sudeck Fälle aus Österreich hier im Forum
Kennt jemand einen Sudeck Spezialisten in Österreich, bei uns ist das Mangelware

Danke lg Claudia
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
#2
Hallo Claudia,

es gab hier schon einige CRPS-Fälle aus Österreich.

Warum es dort noch so wenige Ärzte gibt, die sich an diese Verletzungsfolge wagen, ist mir ein Rätsel.

Wohnst du weit von der Schweizer Grenze entfernt? Dort könnte ich dir, wie hier in Deutschland, Adressen nennen, an die du dich wenden könntest.

Viele Grüße
Derosa
 
Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#3
Hi derosa,

danke für deine antwort, aber ich komme vom süden österreichs und ich kämpfe allein gegen den rest der welt, kommt mir vor:rolleyes:
es gibt in meiner nähe eine klinik, zu der ich nicht mehr gehe, haben mich total übertherapiert und sudeck hat sich verschlimmert lt FA. habe gott sei dank gute FA ärzte um mich, und ein gutes krankenhaus.
finde auch in der umgebung keinen weiteren patienten und sonst wird mir die auskunft verweigert: sie müssen niemanden mit sudeck kennenlernen, dass tut ihnen nicht gut als ob die wüssten, was mir gut tut

lg claudia
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
#4
Hallo Claudia,

die Einstellung zu CRPS habe ich leider aus Österreich schon oft gehört. Da scheinen die Ärzte in der Hinsicht noch ziemlich hinterm Mond zu leben (soll keine Beleidigung an die Österreicher an sich sein).

Durch Studien, über die ich regelmäßig informiert werde, habe ich jedoch festgestellt, dass die Österreicher sich daran nicht beteiligen. Dort ist man noch immer der Ansicht, dass CRPS in erster Linie Ärztepfusch ist.

Von meinen Ärzten hingegen wird es sogar begrüßt, dass ich mit anderen Betroffenen Kontakt aufnehme und ihnen so versuche zu helfen.

Als bei mir vor 11 Jahren der Mist diagnostiziert wurde, kam ich mir auch ziemlich allein gelassen vor: Was ist das, habe ich noch nie was von gehört.

Das schlimmste, was ich machen konnte, war, im Internet Infos zu bekommen. Mach den ersten Seiten dachte ich, das kann nicht sein...

Daher ist es sehr wichtig, Erfahrungen darüber auszutauschen.

Eigentlich sind hier im Forum einige CRPS-Betroffene, daher kannst du gerne Fragen stellen.

Viele Grüße
Derosa
 
Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#5
Hi Derosa,

danke für deine hilfe, habe mich auch geschreckt, als ich im internet zu lesen begann, wieviel leid und gleichgesinnte es gibt. mir haben alle ärzte erzählt, es wird schon wieder, es ist nicht so schlimm. mein 1. gutachter hatte mir 45% zugesagt im dezember 2012 und gesagt ich müsse mich um gute behandlung kümmern. aber woher 2. gutachter im feb. 2013 sagt, mein leiden könne nicht sudeck sein, hätte nur vorangig psychische probleme. lasse mir jetzt eh nicht mehr alles gefallen und habe klage eingereicht. es ist schön für mich, wenigstens mit menschen in kontakt zu sein, die einen endlich verstehen und die es ähnlich geht.
du hast schon so lange sudeck, wie geht es dir damit? geht die schwellung und die verfärbungen einmal zurück?

lg claudia
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
#6
Hallo Claudia,

die Psychoschiene der Ärzte habe ich auch durch.

Nur haben wir in erster Linie Schmerzen, die wir leider keinem zeigen können und diese Schmerzen zeichnen sich dann früher oder später in der Psyche ab. Und damit ist mancher Arzt einfach überfordert.

Bei diesem "Dauerwinter" zeigt meine Hand deutliche Verfärbungen. Die habe ich im Sommer eigentlich nur, wenn ich in Räumen mit Klimaanlagen bin. Da entscheide ich mich aber auch im Auto für die Klimaanlage, weil es meinem restlichen Körper damit einfach besser geht... Die Hand erwärmt sich eh nicht von alleine.

Die Schwellungen sind unterschiedlich. Ich habe das große Glück, dass ich meine Hand für leichte Tätigkeiten noch nutzen kann und tue dieses, damit sie nicht noch steifer wird. Allerdings rächt sie sich oftmals mit Schwellungen und "Ruheschmerz" obwohl ich während ihres Einsatzes keine Schmerzen empfinde.

Viele Grüße

Derosa
 
Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#7
Hi derosa,

zu zeit ist meine hand immer eiskalt und geschwollen, dadurch ist mir meist am ganzen körper kalt und habe oft schüttelfrost, hoffe es wird im sommer ein bissi besser. ich vertrage aber zu warmes wasser auch nicht mehr, leider, bin früher gerne therme und sauna gegangen, das geht gar nicht mehr. bin schon neugierig, wie dieser sommer wird. mit der li hand geht nichts mehr zur zeit, wenn ich sonst was mache, rächt sie sich auch mit schmerzen, aber das nehme ich in kauf. habe gerade seit 2 wochen wieder einen schub und tag und nacht scherzen. mein arzt hat die hydal wieder mal erhöht und mir gehts elendig:( aber die schmerzen lassen nach. habe mich zur scherztherapie in einem hoffentlich guten kh angemeldet, habe aber erst im juni termin bekommen na ja, wenns hilft, warte ich mal wieder.
lg claudia
 

teiko

Mitglied
Registriert seit
28 Apr. 2007
Beiträge
69
Ort
niedersachsen
#8
Grüß Gott

Hallo Claudia,

schön das du diese Forum gefunden hast.Du bist absolut nicht allein mit der Krankheit.

Ich bin auch einer von den "älteren Fällen"(über zwanzig Jahre) und habe viele Höhen und Tiefen durch,wobei es ja hauptsächlich Tiefen waren.
Meine betroffene rechte Hand nimmt mir Überlastung,falsche Bewegungen,direkte Sonneneinstrahlung,Kälte und schlaflose Nächte besonders übel.
Sie schwillt auch heute noch an,aber nicht mehr sooft wie früher.Lilaverfärbung auch dann und wann.Und oft finde ich auch gar keinen Grund warum jetzt Schmerzen da sind.

Komischerweise werden Sauna und Thermalbäder sehr gut von "ihr" honoriert.Auch moderater Sport wie zb Radfahren,walken oder Schwimmen
Abgesehen von der eingschränkten Gesundheit war und ist für mich die berufliche Situation belastend.
Aber mit den Jahren relativiert sich vieles und man lernt das Beste daraus zu machen(wie sagt der Volksmund"das Leben ist kein Wunschkonzert"),wie ich diese Sprüche manchmal hasse.
Kopf hoch.

Alles Gute für dich
Thomas
 
Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#9
Hallo teiko,

danke für deine antwort, erschreckt mich schon ein bissi, wenn ich lese, dass du schon 20 jahre mit der krankheit lebst. mir wurde ja gesagt, das ist bald wieder gut. jetzt sagen sie mir ich müsste schon ein paar jahre geduld haben:rolleyes: aber ich glaube sowieso nicht mehr alles, was die ärzte mir sagen. habe vor 2 jahren einen pool zu hause gebaut, hoffe ich vertrage es und kann heuer schwimmen, viel ist mir ja nicht mehr geblieben. radfahren hab ich noch nicht versucht, habe auch zur zeit zu grosse schmerzen. gehe aber mit meinen 2 berner hunden spazieren, das bringt meinen kopf frei:)
habe eine frage:
GELTEN URTEILE VON DEUTSCHLAND AUCH IN ÖSTERREICH

lg claudia
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
#10
Hallo Claudia,

ich würde es mit der Therme und Sauna ruhig mal versuchen.

Deutsche Urteile haben in anderen Ländern keine Gültigkeit.

CRPS sollte man nicht mit Schmerzen reizen. Davon lebt es. Daher alle Tätigkeiten immer nur bis zur Schmerzgrenze ausüben, obwohl sich eine Überbelastung nicht immer vermeiden lässt... Allerdings bei der Krankengymnastik und Ergo sollte man dem Therapeuten sofort Bescheid geben, wenn der Schmerzpunkt erreicht ist.

Viele Grüße
Derosa
 
Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#11
hi derosa,

gabe mich im dezember in einer therme eingebucht (900.-), und konnte leider nur als zuschauer auf der liege liegen, habe es 2-3 mal versucht ins wasser zu gehen und in die sauna, ging aber gar nicht. kann auch zu hause nur mehr lauwarm duschen, obwohl ich es vorher sehr heiss liebte:mad:
ich bin eh vorsichtig und achte auf meine hand, dass habe ich im letzten halben jahr dazugelernt.
gestern haben wir unseren pool gepuzt und eingelassen, hoffe ich kann das ein bissi heuer geniesen.

lg claudia
 
Registriert seit
26 März 2013
Beiträge
37
Ort
Österreich
#12
CRPS Therapie?

hi derosa,

ich soll in 4 wochen in ein KH stationär aufgenommen werden,
dort haben sie therapien:

INVASIVEN KATHEDER
NERVENBLOCKADEN
NEURALTHERAPIE
INTRATHEKALE PUMPE
SCS

habe mich schon ein wenig schlau gemacht und auch hier gelesen, hätte jetzt nur an dich eine frage:

muss ich auf was achten? was kommt auf mich zu? kann ich auch verweigern?

habe therapieresisstentes crps und zur zeit sehr starke schmerzen, möchte aber noch keine pumpe, möchte alles andere versuchen.

danke lg claudia
 
Top