• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Tricks bei der Hausarbeit und im Alltag...

gertrud1

Aktiver Sponsor
Registriert seit
20 März 2008
Beiträge
1,092
#1
Hallo an @,

Ich denke hier hat jeder das eine oder andere Handycap.......

Ich habe heute in einer Zeitung wieder tollen Rezepte entdeckt. Schade ist nur das die meisten mit einer Hand kaum zu bewerkstelligen sind.......alles mit frischem Gemüse und vieles zum schnippeln......geht bei mir einfach nicht.!.! Wie macht ihr das?
Meine 'Auswahl'an kochbaren Speisen ist nämlich sehr gering........Kartoffeln gehen gar nicht mehr.......höchstens ab und zu mal Pellkartoffeln.......
Ich weiß - nicht jeder hat Probleme mit den Händen - aber doch ne' Menge hier im Forum...vielleicht sollten wir uns mal über Tricks beim Kochen und der Hausarbeit austauschen?
Ich bin für jede Anregung dankbar die mir die Hausarbeit, Alltagsaktivitäten oder das kochen erleichtern oder neue Möglichkeiten eröffnen!.!.!

Ich freue mich schon auf eure Tipps und Tricks;)

Lieber Gruß
Gertrud
 
Zuletzt bearbeitet:

gertrud1

Aktiver Sponsor
Registriert seit
20 März 2008
Beiträge
1,092
#2
Hallo,

Ich fange schon mal mit dem ersten 'Helfer' an.

Da ich immer Schwierigkeiten hatte mir ein Brot zu schmieren (rutschte immer hin und her auf dem Brett) hat mein Mann mir ein Holzbrettchen mit 'Nägeln' gebaut. Jetzt liegt das Brot immer schön fest auf dem Brett und ich kann mir alleine ein Brot schmieren....'lach'
Einfach und effektief.......;)

Gruß
Gertrud :)
 

sonja42

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2008
Beiträge
281
Ort
Niedersachsen
#3
hallo Gertrud,

habs zwar z.Zt. nicht so schlimm mit den Händen(*schnell auf´s Holzbein klopf*) - dafür mein Tipp für die "Krücken-Geher":

habe mir einen hohen Stuhl (Barhocker) gekauft und vom Tischler 12 cm Bein absägen lassen, nun hat der Barhocker die passende Höhe zu meinen Küchenarbeitsplatten und ich kann die Kochvorbereitungen im sitzen vornehmen.

Herzliche Grüße
sonja 42
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,413
Ort
Niedersachsen
#4
Bratkartoffeln

Hallo Gertrud,
eine gute Idee von dir.

Bratkartoffeln für "Einhändige":
Ein Backblech gut einfetten. Tiefgefrorene Kartoffelscheiben in einer Schicht (fertig aus dem Supermarkt) auf das Blech geben. Etwas Fett über die Kartoffeln geben und ab damit in den Backofen bei 175°C Umluft, 200°C Ober- und Unterhitze für 30 - 35 Minuten. Wer mag, kann noch nach etwa 15 Minuten gewürfelten Bacon (fertig aus dem Supermarkt) darüber geben. Kartoffeln mit Küchenpapier abtupfen.

Schmecken echt lecker und die Küche bleibt auch noch sauber.:)

Guten Appetit
Derosa
 

Netti

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Mai 2009
Beiträge
560
Ort
Niedersachsen
#6
Hallo Alle,
ja die Tipps sind echt gut !
Ich mache Pellkartoffeln ins eiskaltes Wasser, so löst sich die Schale im Nullkommanichts:O) Ich gieße die Kartoffeln nicht ab sondern benutze die Schaumkelle. Ich nehme auch viel den Eierschneider für weiche Sachen die geschnitten werden sollen (z.B. Gewürzgurken für Salate).
Ansonsten mache die Speisen aus tiefgekühltem Gemüse. Da spare ich mir das Schneiden und Putzen. Natürlich hat meine Küchenmaschine auch eine völlig neue Bedeutung erhalten!

LG Netti
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,413
Ort
Niedersachsen
#7
Staubsauger

Hallo,
mich hat vor vier Jahren mal ein Vorwerk-Vertreter besucht. Freundlich wie ich war, habe ich ihn gleich mal die ganze Wohnung saugen lassen, hatte schließlich in allen Räumen verschiedene Fußbodenbelege. Das Ergebnis war erschreckend, ich hatte das Gefühl, noch nie gesaugt zu haben.

Das Tolle an dem Kobold ist, dass man ihn ganz leicht mit einer Hand schieben kann.

Der große Nachteil dabei ist, dass er wahnsinnig teuer ist.

Nachdem ich etwas auf die Tränendrüse, in punkto Finanzen, gedrückt habe, hat er mir einen gebrauchten für 70 € verkauft.

Schaut mal am schwarzen Brett, dort stehen öfter mal welche, weil z. B. Erben glauben, sie müssten die teuren Staubsaugertüten direkt von Vorwerk kaufen. Die gibt es aber auch von Swirl. Kosten nicht mehr als andere, sind aber doppelt so groß.

Viele Grüße
Derosa
 

Magic

Mitglied
Registriert seit
14 Jan. 2008
Beiträge
66
#8
Hi,nächsten Monat ist in Düsseldorf Rehacare,solltest Du besuchen da gibt es viele helferlein und Kataloge einiges zahlt die KK.Vieles kann man auch selber machen.LG Erich
 

ironman13/08

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2009
Beiträge
2,088
#9
Hallo Gertrud,

da ich nun schon seit 38 Jahren einhändig "jongliere", habe ich auch diese Probleme.
Da du dir ja schon selbst den besten aller Küchenhelfer gebaut hast, bzw. bauen hast lassen, nämlich das Nagelbrett, kannst du auch wieder wundervoll schnippeln. Die Kartoffel auf einen Brett mit drei Nägeln(größere als bei deinem Brettchen für's Brot) lassen sich wunderbar schälen. Aber nimm einen richtig guten Kartoffelschäler, keinen zweischneidigen da verkrampfen die Finger zu sehr. Karotten, Zwiebeln, Fleisch einfach Alles, läßt sich damit besser schneiden. Nichts geht mehr so schnell wie vorher, aber es geht. Übrigens ist es am besten ein nasses Schwammtuch unter das Schneidebret zu legen dann verrutscht es nicht. Eine gute Silikonunterlage die richtig glatt liegt, ist auch sehr hilfreich, da ein Gefäß nicht mehr verrutscht wenn man drin rührt. Ich hab eine schöne große auf meiner Arbeitsplatte liegen, da kann ich auch mal zur Not einen heißen Topf abstellen.
Für die Finger (Dreckpfötchen!) habe ich im Bad eine Halterung (klebt an der Wand) in der eine Handbürste steckt, da kann ich prima meine Fingernägel nach der Gartenarbeit sauber machen.
Es gibt sicher viele gute Hilfsmitel aber manchmal sind ganz einfache Dinge besser und billiger.
Wenn du noch mehr brauchst frage.

viele Grüße
Gitti(Ironman13/08)
 
Zuletzt bearbeitet:

susil1003

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Jan. 2011
Beiträge
15
#10
flaschen öffnen

hallo zusammen

habe auch dieses einhändige problem, was mir immer sehr zu schaffen gemacht hat war das trinken. entweder wasser aus der leitung oder säfte mit strohalm die ich mitlerweile nicht mehr sehen kann weil ich fest zugeschraubte flachen mit links nicht aufbekommen hab. Ich war vor kurzem im baumarkt (obi) da gab es den boa das sind zwei plastiggriffe mit gummi lasche ( individuell einstellbar) ganz einfach die lasche über den verschluss und ohne kraft aufdrehen. Das ist für mich ein wahnsinns schritt selbstsändigkeit und das für nur 4 euro. mit dem boa kann man im übrigen alles öffnen wie verschraubte gläser, wasserhähne etc.

ich hoffe es hilft liebe grüsse
 

susil1003

Neues Mitglied
Registriert seit
23 Jan. 2011
Beiträge
15
#11
schreiben

nachdem meine rechte hand betroffen is, musste ich mich komplett auf links umstellen und schreiben lernen. Was mir anfangs sehr geholfen hat war ein stifte für linkshänder von stabilo. mittlerweile funktioniert es mit jedem anderen auch. doch das problem das mir immer wieder mein papier stiften ging weil ich es mit rechts nicht festhalten konnte blieb. anfangs hab ich mir immer ein glas als beschwehrung darauf gestellt. dann hab ich in einem bastelladen eine hauch dünne und glatte rutsch folie gefunden, die ich nun immer unters papier lege. problem gelöst. die folie verwende ich auch für töpfe beim umrühren oder als untersetzer zum essen damit der teller nicht immer rutscht.

lg susi
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,413
Ort
Niedersachsen
#12
Hallo Susi,

super, dass du diesen thread wiedergefunden hast.

Danke für den Tipp mit der Folie. Muss ich mal ausprobieren.

Viele Grüße

Derosa
 

Koalina

Neues Mitglied
Registriert seit
29 Nov. 2010
Beiträge
10
#13
Ich bin zwar wesentlich weniger gehandicapt, denn viele hier... aber ich hatte und habe große Probleme Dinge auf dem Fussboden zu machen/ aufzuheben.

Da ich 2 Katzen habe und die gefüttert werden wollen musste ein neuer Fressplatz her. Sie haben nun eine definierte Ecke auf der Küchenarbeitsplatte und ich muss mich nicht mehr bücken ;)

Arbeiten im Sitzen fallen mir schwer, weswegen auch ich einen Steh/ Sitzstuhl habe. Dabei stellte sich der Sattelstuhl Swippo als ideal heraus.
Die Schreibarbeiten werden nurmehr am Stehpult erledigt und das normale rad wurde gegen ein Liegerad eingetauscht.
 

Eva Maria

Neues Mitglied
Registriert seit
22 Feb. 2011
Beiträge
19
#14
Hilfsmittel und Tricks

Hallo,
ich möchte es mal mit einem neuen Thema versuchen. Ich habe über die Jahre einige Tricks und Hilfsmittel gefunden, die mir das Leben erleichtern. Das geht anderen sicher genau so. Ich finde, wir sollten dies auch weiter geben. Es muss ja nicht jeder das Rad wieder neu erfinden.
Mein erster Tipp. Ich konnte trotz Kissen u.ä. keine Bücher mehr lesen ohne dass es zu starken Schmerzen kam, bis ich die "Leselotte"fand. Das ist etwas schwer zu beschreiben. Es ist wie ein kleiner Knautschsack auf dem man das Buch festklemmen kann. Legt man sie noch auf ein Kissen, reicht ein kleiner Finger, um entspannt zu lesen. Am Besten schaut ihr im Internet nach. Meine ist von www.kleinund more.de, gibt sicher noch andere Firmen.
LG Eva Maria
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,413
Ort
Niedersachsen
#15
Hallo Eva Maria,

vielen Dank für deinen Tipp.

Gertrud hatte vor einiger Zeit schon Mal die Initiative ergriffen, dass wir Sudecker uns gegenseitig Tipps zu Bewältigung des Alltags geben.

Vielleicht findet sie diesen Thread auf Anhieb, damit dein Tipp dort aufgenommen wird.

Es wäre überlegenswert, diesen Beitrag unter "Morbus Sudeck" zu fixieren, damit am Anfang stehen bleibt.

Viele Grüße

Derosa
 

xsilviax

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Aug. 2011
Beiträge
808
Ort
in der schönen Pfalz
#16
Tricks bei der Hausarbeit und im Alltag

Hallo zusammen,

Ich hatte jahrelang das Suppengrün immer kein geschnitten und eingefroren.Dieses Jahr schnüre ich es mit Küchengarn zusammen,und koche es dann in der Brühe mit.

LG
xsilviax
 

xsilviax

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Aug. 2011
Beiträge
808
Ort
in der schönen Pfalz
#17
Tricks bei der Hausarbeit und im Alltag

Hallo zusammen,
hatte heute das Problem die Zwiebeln zu schneiden.Da kam mir die Idee mir der Brotschneidmaschine und Ihr werdet es nicht glauben,aber so dünne und gleichmäßige Zwiebelringe hatte ich noch nie.Sind auch gut für Salat geeignet.Musste beim Zwiebel schneiden das erste mal nicht weinen,sondern lachen.:D Ist doch :cool: oder?

LG xsilviax
 

gertrud1

Aktiver Sponsor
Registriert seit
20 März 2008
Beiträge
1,092
#18
Hallo,

ich bin im letzten Jahr in Düsseldorf auf der 'RehaCare' gewesen und war überwältigt was es alles für Hilfsmittel gibt.

Vielleicht hat der eine oder andere von euch auch mal Lust und die Möglichkeit dort hin zu fahren - es lohnt sich wirklich!

Ich werde am 22.09. hinfahren - wer mag kann sich dort gerne mit mir treffen!

http://www.messeninfo.de/Rehacare-M305/Duesseldorf.html

Lieber Gruß
Gertrud :)
 

ironman13/08

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2009
Beiträge
2,088
#19
Hallo Gertrud,

ist sicher sehr intressant und es gibt sicher auch viele gute Hilfsmittel die einem im täglichen Leben weiterhelfen.

Aber ein "Kurztrip" nach Düsseldorf ist nicht drin -leider - hätte mich gerne mit dir getroffen:)

Aber ich ärgere mich immer wieder das es, obwohl es eine Fülle von guten Hilfsmitteln gibt, einem niemand diese Dinge näher bringt. Weder durch einen vernünftigen Katalog, noch durch Hinweise.

Ich hatte vor ca. 35 Jahren einen Katalog von Neckermann mit Hilfsmitteln, aber den gibts auch nicht mehr.

Viele Grüße
Gitti - Ironman's Ehefrau
 

xsilviax

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Aug. 2011
Beiträge
808
Ort
in der schönen Pfalz
#20
Tricks bei der Hausarbeit und im Alltag

Hallo zusammen,
ich habe mir gestern einen elektrischen Schneebesen gekauft.Ich war erst skeptisch mit diesem Gerät,aber es funktioniert prächtig.

LG
xsilviax