• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Tricks bei der Hausarbeit und im Alltag...

indianerin

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25 Mai 2011
Beiträge
789
#21
Hallo,

ich bin im Besitz zweier, gesunder Hände und möchte euch trotzdem diese Seite einmal zeigen.
http://www.supermagnete.de/projects.php

Es gibt viele Tricks und Tipps. Einer davon ist dieser
http://www.supermagnete.de/project279
Krücken als Aufhebehilfe benutzen, vielleicht kann man auch andere Dinge, wie Besenstiel oder Stockschirm mit Magneten versehen, die dann beim Aufheben helfen können.

Messer einhändig öffnen
http://www.supermagnete.de/project279

Streichhölzer einhändig anzünden
http://www.supermagnete.de/project180

Hier noch mal die ganzen Titel
http://www.supermagnete.de/project172

Sicherlich sind da noch etliche Tipps dabei, die für euch nützlich sein könnten.

LG
indi
 

xsilviax

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Aug. 2011
Beiträge
808
Ort
in der schönen Pfalz
#22
Tricks bei der Hausarbeit und im Alltag

Hallo zusammen,
ich habe mir soeben bei Norma (3,99 Euro)einen Schraubdeckelöffner gekauft.
Dieser wird unter dem Schrank oder an einem geeigneten Platz festgeklebt oder geschraubt.
Super Erleichterung für alle, die Probleme mit Ihren Händen haben.Diesen gibt es ab heute zu kaufen.

LG
Silvia
 

Maikäfer12

Neues Mitglied
Registriert seit
17 März 2013
Beiträge
19
#23
Hallo,

ich habe zum "Glück" nicht das Problem das ich alles einhändig machen muss. Ich habe das Problem im Fuß. CRPS im 4 Stadium und würde gerne wissen was es da für Hilfmittel gibt bezüglich der Entlastung des Fußes und wie man am besten den Fuß lagern könnte.
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
2,782
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#24
Hallo zusammen,

ich hatte diesen Thread wegen Badumbau an anderer Stelle empfohlen und selber gefragt:
P.S. Kennt zufällig jemand Tricks zum Anheben von Dingen (in nicht behindertengerechter Wohnung), wenn jedes Heben von Gewicht schmerzverstärkend ist?
Weitere Infos unter: http://www.unfallopfer.de/forum/showthread.php?t=32394#ixzz3St1kBQme
Kasandra hatte gleich eine Idee:
Hallo HWS,
es gibt neben Wagenhebern auch Möbelheber, Möbelroller oder Sackkarren. Dieses fällt mir spontan zu Deiner Frage ein.
Weitere Infos unter: http://www.unfallopfer.de/forum/showthread.php?p=267460#post267460#ixzz3St25Gkfj
Vielen Dank @Kasandra für die schnelle Antwort.

Leider trifft es nicht das, was ich meine, das ist mehr für "Schwergut".
So große, schwere Dinge hebe / trage ich nicht mehr.
Es geht mehr um zB das Heben des (halb) gefüllten Wasserkochers, eines Blumentopfs, eines Kochtopfs, auch das Einräumen von Dingen ins Regal oder den Küchenschrank.

Ich schieb meine Frage mal in diesen Thread, um den "Hausumbau"-Thread nicht zu missbrauchen. Hier passt sie ja.

Vielleicht habt ihr für mein Problem eine Lösung für euch gefunden. Ich bin froh über Anregungen.

Liebe Grüße
HWS-Schaden


Danke auch dir, @Emma!
Ich habe eben erst deine Antwort im anderen Thread gefunden und kopier sie hierher:

Hallo HWS-Schaden,

das mit den Möbelrollern wollte ich auch gerade schreiben.
Ich habe sämtliche Dinge, die ich nicht hochlupfen kann, auf Rollen. z.B. Blumentöpfe, Sonnenschirm etc.
Oder ich versuche die Dinge über "mehrere Etagen" hochzubringen. Vom Boden auf einen Hocker, vom Hocker auf einen Stuhl, und dann ist bei mir schon "oben" (Rollifahrer).

Liebe Grüße
Emma
Weitere Infos unter: http://www.unfallopfer.de/forum/showthread.php?p=267461#post267461#ixzz3St4bIStb
 

Alive

Aktiver Sponsor
Registriert seit
18 Juni 2017
Beiträge
68
#25
Tolles Thema, ich bin begeistert! Danke für die vielen guten Ideen und erfahrungen. weil ich das thema so hilfreich und wichtig finde, hole ich es mal wieder aus der versenkung hervor.
 

Rudinchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Dez. 2009
Beiträge
2,037
#26
Hallo,

ich möchte jetzt keine Schleichwerbung machen und billig ist es leider auch nicht, aber der neue Thermomix TM 5 ist eine tolle Hilfe für alle, die nach einem SHT Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme haben.

Fürs Einkaufen kann man sich die Zutatenliste auf dem Handy anschauen - beim Kochen gibt es auf einem Display Schritt-für-Schritt-Anleitungen, was man wann wie lange rühren, schnitzeln und kochen muss.

So können auch Menschen mit starken Konzentrations- und Gedächtnisbeeinträchtigungen wieder selbst kochen und haben dabei auch ein Erfolgserlebnis.

Dafür müsste es eigentlich Zuschüsse geben! Das erleichtert gerade SHT-Patienten das Leben ungemein. Wie gesagt, leider sehr teuer ... Aber ich habe leider noch keine günstigere Alternative gefunden.

Viele Grüße

Rudinchen