• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Unterschenkelprothese leuchtet in der Nacht beim ausziehen

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#1
Wer weiß ob die das nicht auch Tagsüber beim gehen produziert .
Ich war ja mal in einer Geschäftspassage unterwegs gewesen , also innen drinn .
Da war ich am Rollator untrwegs und da habe ich ständig Elektrische Schläge bekommen .

Jetzt diese nacht war ich später ins Bett gegangen es war stock Finster .
Und bein Auziehen war die Protese dann hell erläuchtet .
Auch an der Schraube wenn ich damit an dem Plastik von der Protese drann kam .

Klar beim Ausziehen ist noch mehr Reibung im Spiel .
Aber beim Gehen sicher auch immer noch Minimal ?

Das erst ausziehen war sehr extrem erleuchtet gewesen .
Dann nur noch am Rand vom Plastik , wenn ich rein und raus mich bewegte .
Nun habe ich die Weichgummie Einlage ,die ja noch mit einem Syntetik Strumpf Als Provisoruum bis zur Endgültigen Protese zum Rein gleiten in die Protese nun anziehen muß damit ich rein komme .

Ich habe nun einen Baumwollschlauch ,anstatt dem Plasikstrumpf von der Firma rein getan .
In der Hoffnung das das dann beseitigt ist .

Kennt einer von euch amputierten das auch .
Das da dann Elekrizität die ganze Zeit dann sozusagen produziert wird .
Ich war Geschockt gewesen .
Und wie kann man das los werden , wenn man dann so aufgeladen wird davon ?
Also 5 mal am Rollator in der Passage hatte ich einen gewischt bekommen .
Es machte gar keinen Spaß mehr .

Grüße
Annelise
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,083
Ort
Unterfranken
#2
Hallo Annelise,

das gleiche hast du, wenn du aus dem Auto aussteigst, es trocken ist und du viel Zeug aus Kunststoff an hast.
Es verstärkt sich bei der Reibung durch Rollator und Plastik am Unterschenkel.

Frag deinen Prothesenbauer und das Sanitätshaus. Die Schläge sind sehr unangenehm, dass mußt du denen klarmachen!

Mein Lebensgefährte trägt eine Oberschenkelprothese mit computergesteuertem Knie. Da läd sich nichts auf ( leider auch öfter nicht wenn es an der Ladestation hängt:mad: ), er trägt dazu nur feste Sportschuhe und überwiegend Baumwollklamotten.
Es darf sich auch nicht aufladen, weil die Elektronik im Knie schnell Schaden nehmen würde!
Sicher kann man deine Unterschenkelprothese auch entkoppeln. Also so absichern, dass sie keine Reibung aufnimmt!

Liebe Grüße
Aramis
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#3
Hallo Aramis

Ich trage auch immer nur Baumwollsachen .
Da habe ich immer schon drauf geachtet .
Auch Baumwollsocken an dem noch vorhandenenen Fuß , das so als Fleisch noch ganz da ist .
Aber die Sohlen am Schuh sind ja normal immer aus Gummi .
Auch an der Unterschenkelprothese ist der Immitierte Fuß ja sicher auch aus Plastik , somit würde sich da ja auch alles stauen , von dem Energiezufluß .
Ja ich werde den Protesenbauer spätestens drauf ansprechen wenn ich die Pleibende Protese bekomme .
Die müßte ich im Juni ja bekommen können , dann ist ja das Halbe Jahr um mit der Provisoriums Prothese .
Keine Anhnung, wie die das dann so machen können , das sich das dann nocht mehr aufläd :confused:

Bei mir stand ja auch eigentlich im Raume das ich einen Ortopädieschuh für den Fleischlisch noch Vorhandenen Fuß bekommen sollte .
Keine Anung ob man dann in dem Zusammenhang dann noch mal was verbessern kann ?
Wieso Erzeugt der Rollator reibung an der Prothese ?
Nun ja, ab und an Komme ich unkoordiniert da drann, wo ? .
Aber sonst hat der Rollator doch da nichts mit zu tuen ?

Oder meinst du , das Der Rollator auch noch mal dazu unabhängig sich elektrisch aufläd ?
Villeicht sollte man dann an dem Rollator dann ,wie früher bei den Autos so einen Schleif-Streifen bis zum Boden runter befestigen , Erden ?

Nun ja ich habe früher auch schon gerne einen geschossen bekommen (Wohnungstüre Abschliesen am Schloß oder wenn ich die Garage aufschliesen wollte um das Auto raus zu holen ), hatte da aber auch immer nur Baumwollsachen an .

Aber in der Einkaufspassage war das X mal gewesen .
Ich hatte es ja schon immer knistern gehört, wenn ich die Prothese auszog .
Aber letzte Nacht ,habe ich es dann gesehen :eek: .
Der Synteticksocken zum Besseren einschlupf der Knisterte nur so immer weiter , auch ohne Protese noch weiter .

Elektronik denke ich, sowas bekomme ich bei meinem wenigen Gehvermögen eh nicht rein gemacht , das das die Elektronik dann schaden nehmen könnte .
Als Begründung das das dann beim nächsten mal anders gemacht werden sollte .
Die Krankkenkasse Ziehrt sich ja wie so oft .
Wie müßte denn eine so abgeänderte Prothese dann aufgebaut sein , das die sich nicht permanent aufläd ?
Ich wunderte mich ja auch das ich wenn ich mit der Bürste an meinen Haaren in die Nähe kam , die Haare ,ja gleich schon angezogen wurden .
Die Nächste Prothese Bleibende , soll ja dann aus Karbonfaser gemacht werden .
Würde das sich dann nicht so aufladen ?
Als die Plexiglas Aussehnde Verbiegbares Modell , wenn es heiß gemacht wird , um es immerzu nach bedarf dem Veränderten Stupfen anzupassen .
Wobei bei mir da nur an der Kniescheibe nur mal was abgeändert worden ist .
Ansonsten nur den Weichschaum innen,dicker gemacht wurde ,als Provisorisches Ausbessern .
So langsam muß ich mich auch schlau machen , wie was die nächste Prothese dann sein sollte .

Grüße
Annelise
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,211
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#4
Hallo Annelise,

sofort los zum Prothesenbauer - auf die Mängel aufmerksam machen und fordern, dass die Mängel behoben werden.

Die Prothesenträger welche ich kenne haben eine "Laufprothese" für den Tag über sowie auch über die Krankenkasse eine "Schwimmprothese".

Nachts nehmen die Prothesenträger die Schwimmprothese wenn sie auf die Toilette möchten oder Unterarmgehhilfen.

Ein leuchtentes Kunststoffbein benötigt auch niemand neben dem Bett!

Viele Grüße

Kasandra
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#5
Hallo Kasandra

Ich bekomme nächsten Monat wol die bleibende Protese , der Protesenbauer hatte heute angerufen , für einen Thermin ,für die Bleibende Protese.
keine Ahnung was man dabei nun beachten sollte .
Der Mann meinte , das er einen Kostenvoranschlag machen müßte .
Die Krankenkasse dann 5 Wochen für die Bewilligung breuchte.
Nun ja nur so neben dem Bett stehend , leuchtet die ja nicht .
Nur wenn da Reibung drinn ist , denke ich .
gestern abend hatte es ja beim Außziehen trotz Baumwollüberzug trotzdem drinn geknistert .
Also wieder aufgeladen :(
Mit meinen Rücken und so ,kann ich nicht auf einen Bein gehen , also mit den Krücken .
Auf eine Schwimmprotese hatte ich noch keinen Anspruch , weil mein Halbes Jahr Probe Protese noch nicht rumm ist .
Auch so glaube ich nicht drann das ich auf so eine Schmwimmprotese anspruch habe .
Ob ich überhaubt noch schwimmen kann ?
Ich fahre wenn ich abends Amputiert binn ,mit dem Rollstuhl auf die Toilette .


Grüße
Annelise
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,083
Ort
Unterfranken
#6
Hallo Annelise,

es reicht schon, wenn du ein Polyesterteil trägst ( Jacke, Weste) um dich aufzuladen.
Also wärend der Anpassung der neuen Prothese bitte immer mal ne Winterjacke ( oder was du so in der kalten Jahreszeit trägst) ausprobieren. Auch mit Rollator.
Denk dran, deine Sommerschuhe haben nicht immer eine Gummisohle,
auch haben sie unterschiedlich hohe Absätze!
Lass dich beraten, ob du nicht etwas bekommen kannst, was du selbst einstellen kannst.

LG
Aramis

P.S. Lass das Ding leuchten, Hauptsache du bekommst keine Stromschläge!
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#7
Hallo Aramis

Habe nachgeguckt meine Joggingsjacke hat leider nur 60% Baumwolle .
Aber die hat aber einen Reißverschluß vorne .
Das finde ich schön auch die Farbe.
Die meisten Joggingsjacken sind nur zum Überziehen .
Ich könnte zwar in solch einem Normalen Teil einen rein nähen .
Aber so schön wie oreginal bekomme ich das absolut nicht hinn .
Die haben andere Maschinen sicher .

Nun ja ,in der Passage ,hatte ich ja immer zu am Rollator einen Geschossen bekommen .

Ich habe noch keine Sommerschuhe an .
ist ja auch immer fiel Arbeit die Schuhe zu wechseln , zumindest die geschlossenen Schuhe .
Mir letztens sehr ,weh dabei getan :(
Wenn es ja dann plötzlich ;oder auch so dann mal wieder regnet , müßte man ja wieder wechseln :(

Ich bekomme ja an dem Anderen Fuß der noch Fleischlich ganz da ist .
Immer einen blauen Nagel am Dicken Zeh , bzw auch rot Unterlaufen .
Soll wol durch Pläxusläsion kommen
Also Taubheit und so am Fuß .
Aber das denke ich wird ja dann bald auch mal abgeklärt .
Da ich ja noch mal einem Ortopäden vorgestellt werde .....


Grüße
Annelise
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#8
Protesenbauer hat nun eine neue Protese bei der KK beantragt .
1 Eine Defenetive Unterschenkelprothese mit Liner .

Zu der Mobilittätsstufe sagte er währen wir uns doch sicher einig , das ich nicht mehr als 2 Hätte .
Ich ja Klar .



Auf Wechsefuß frage, sagte er, das bekomme ich nicht .
Das mit dem Elektrostatischen meinte er ,das käme von meinen Gummisohlen am Schuh .
Auch der Baumwollschlauch sagte er läge dadrann , weil das ja Nylon währe keine Baumwolle .

Der Protesenbauer meinte noch mit der Alten protese könne er mich nicht mehr lange laufen lassen .
Er würde staunen das ich damit überhaubt noch laufen könnte .
Nun ja ich habe einige Kilos abgenommen .
 

Kathrin_B

Neues Mitglied
Registriert seit
8 Dez. 2016
Beiträge
1
#10
Ich denke, wenn man den Metallteile von Rollator berührt, bekommt man keine Stromschläge mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#11
Hallo Kathrin B

Ich habe eine andere Defenetive Prothese bekommen , die Aus Karbonfaser sein soll ,als das durchsichtige Plastik, auch habe ich einen Anderen Rollator bekommen , einen Unterarm ( Artritis Rollator ) bekommen , ich habe keine Stromschläge mehr bekommen .
Obwol der Rollator ja auch bezogene Griffe hat .

Grüße Annelise
 
Zuletzt bearbeitet:

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,083
Ort
Unterfranken
#12
Hallo Annelise,

sorry für die späte Antwort!

Eine definitive Prothese ist eine "fertige" Prothese, also die Endfassung. Damit soll man dann den Alltag bestreiten können...
Lass dich trotzdem nicht davon abhalten evtl. Probleme zu reklamieren! Sag dem Techniker wenn etwas scheuert oder drückt- bitte!

Schön, dass du keine Stromschläge mehr kriegst:)
Vielleicht hat der neue Rollator Gummiräder, statt aus Plastik?

LG
Aramis
 

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#13
Hallo Aramis

Ja der Neue Rollator hat andere Räder , Sieht mehr nach Gummi aus .
Ja ich bin auch froh ,das ich keine Stromschläge mehr bekomme :)

Zu der Prothese , dort habe ich gar keine Richtigen Gefühle , um sagen zu können ob was Drückt .
Oder aber ,es ist alles in Bester Ordnung das ich da nichts fühle ?


Die Letzte Zeit hatte ich im Amputations Fuß ( der ja nicht da ist ) schmerzen gehabt hat sich zur Zeit aber wieder gegeben .

Ich habe eigentlich immer Gefühle am Amputations Bein( Fuß ), so als ob der Taub währe . Und etwas Eingeschnürt währe .
Druckschmerzen kenne ich nicht .... .

Der neue Liner ,den ich Mit der neuenen Prothese bekommen hatte der Rollt sich immer auf , zu einem Wulst der dann das Bein eingeschnürt hatte .
Das hatte sehr weh getan .

Nun ziehe ich den Alten Liner wieder an , der aber am Unteren Stumpf recht Locker ist, aber weiter oben (So ab Knie) ist wieder guter Halt .
Auch die Schraube ( Das Gewinde aus Metall ) vom Alten Liner hält auch besser .

Bei dem neunen Liner Ging die Schraube immerzu raus .
So das ich den Liner drohte zu verlieren , die Schraube sich aus dem Plastikgewinde ganz raus ging .
Das hatte ich dann jedesmal reklamiert , dann wurde ein Mittel auf das Schrauben gewinde gemacht .
Aber den Liner kann ich ja nicht mehr anziehen weil der sich immer zu einer Wulst aufrollt .

Gibt es eigentlich auch Konisch zulaufende Liner ?
Da mein Oberschenkel ja fiel Dicker ist als unten wo der Stumpf ist ?


Ich denke ,das kommt wol daher, das der Liner zu eng ist , das der sich aufrollt , ich hatte ja eine Zeit vorher ja so abgenommen gehabt .
Nun hatte ich aber wegen dem Psychopharmaka ,was ich nun nehmen muß, wieder zugenommen .

Der Alte Liner ,da reibt sich so langsam die Stoffbeschichtung aus . Am Knie
 
Zuletzt bearbeitet:

Annelise

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 Feb. 2016
Beiträge
228
Ort
NRW
#14
Es gibt auch Konisch zulaufende Liner

Da ich ja einen Liner bekommen habe , der von oben bis unten den Gleichen Umfang hat .
habe ich das Problem immer wieder das der sich von oben her aurollt wie einen Retttungsring .
Jetzt vor einer ganzen Weile wo ich das ein Halbes Jahr aushalten mußte und ich auch den Alten Liner eine Weile Angezogen habe , ist jetzt ein Neuer Liner Verschrieben worden , da einem Wol alle Halbe Jahre ein Liner zustehen würde .
Ich denke die haben mich bei der 2 ten Protesenversorgung dann nicht richtig bedient mit einen Nicht Konisch zu laufenen Liner .
Man hatte mich immer nicht bedient wenn ich das reklamiert hatte .
Nun wo der 2 te Liner 1/ 2 Halbes Jahr alt ist erst dann hat man auf meine Kritik eingelassen .
Der 1 Te Liner kann ich ja nicht mehr anziehen der ist Unten fiel zu groß , wenn ich den anziehe pupst es bei jedem Schritt .

Der 2 te Liner also der nicht Konisch Zuleuft , der ist schon 3 Mal gekürzt worden .
Der geht mir jetzt fast nur bis Zum Protesenansatz oben , aber da rollt der sich immer noch auf .
Wenn ich den Liner morgens Anziehe , und Ich die Protese noch nicht anhabe ich aber die Hose noch anziehen muß , rollt der Liner sich noch mehr auf wenn ich das Knie anbeuge .
Im Alltag hält die Protese den Liner auf sich nicht noch weiter aufzurollen .
Durch die Gebewegungen ist das Silikon schon angegeriffen , da wo es Aufgerollt ist .

ich finde es unmöglich das man mir solch einen Liner angedreht hat , und mich dann so lange hingehalten hat .
Jetzt hat man für den neuen Liner den Stumpen Umfang gemessen dann den Knieumfang und dann den Oberschenkelumfang .
So das es jetzt eine Konisch zulaufenden Liner gibt .
Aber ich hatte das nun schon länger in gang gebracht , aber immer noch keinen Neunen Liner bekommen .
Man sagte mir die Müßten erst noch den Konstenvoranschlag machen , die brauchen dazu Ewigkeiten :(
Den weg zur Krankenkasse ,die auch noch mal ne weile Braucht, muß ich mich die ganze Zeit mit dem unkonisch Zulaufenden Liner abfinden .

grüße
Annelise