• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

ZDFzoom: Im Stich gelassen (BG/UK)

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#2
Hallo Divenire,

es tut sich immer mehr und viele Fernsehsender helfen uns UO endlich diese Machenschaften der Kostenträger einzudämmen, man sollte solchen.......... auch mal Jahrelang kein Verletzten/ Unfallgeld zahlen so wie die es mit vielen UO machen.

Jede Woche kann so eine Sendungen laufen und öffentlich die Namen genannt werden die manipulierte Gutachten erstellen zum Gunsten der Kostenträger.

LG Wolle
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,568
Ort
Bayrisch-Schwaben
#4
Ich bin jetzt 45 J auf dem Bau tätig, aber einen Baustellenbesuch von BG Mitarbeitern habe ich noch nie erlebt.

Filme wie diese sind nur wenig zu sehen, dennoch hilft es die Betrugsmachenschaften der UV-Träger aufzudecken.
 

prowler

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28 Juni 2017
Beiträge
202
#5
Der Filmbericht deckt sich (leider) zu 100 % mit meinen Erfahrungen bzgl. BG

LG Prowler
 

Lovably

Neues Mitglied
Registriert seit
30 Juni 2017
Beiträge
11
#6
Ach was, es ist noch viel schlimmer als dargestellt ...

Danke für die links, auch wenn die Beiträge schon etwas älter sind. Es wundert mich überhaupt nicht, unsere BG dort namentlich genannt zu finden.

Für die BG Holz und Metall ist unser Unternehmen auch nur noch als Beitragszahler genehm. 2010 forderten wir den zu dieser Zeit noch von der BG Holz gestellten und längst überfälligen Betriebsarzt an und mussten 1 Jahr lang nerven bis dieser dann mal kam. Die erforderlichen Untersuchungen wurden weder vollständig durchgeführt noch fand eine - dafür notwendige - Betriebsbegehung statt.
2011 wurden die bis dahin regelmäßigen Besuche durch deren Präventionsdienst von heute auf morgen komplett eingestellt, der damals zuständige BG-Mitarbeiter sagt heute "Wir kommen nur noch wenn etwas passiert". Aber selbst bei Unfällen an Maschinen stellt sich die BG stumm und taub. Unsere Aufforderungen, an Sicherheitskonzepten für Umbauten der Produktionslinien mitzuplanen, wurden mehrfach ignoriert - man hat wohl keine Lust für bestmögliche Sicherheit zu sorgen.
2013 (oder 2014?) wurden wir lapidar informiert "Medizinischen Dienst (Betriebsarzt) bieten wir nicht mehr an, sucht Euch einen anderen".
Sehr beliebt: Arbeitsunfälle werden auf das Alter der Verunfallten zurückgeführt und mit selbiger Begründung abgelehnt. Da wir noch nie einen mit dauerhaften Schäden hatten, lassen es sich die Beschäftigten idR gefallen - die Krankenkasse zahlt ja.
Unsere FaSi ist sehr engagiert und wird von der BG bei Fragen zu möglichen Lösungen abgebügelt mit "Das Problem haben mehrere Unternehmen, da gibts keine Lösung für."
Die Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten wurde von der BG Holz und Metall in den letzten Jahren radikal zusammengekürzt, das Unternehmen wird erst gar nicht über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bzw. den Änderungen dazu informiert (man hat wohl Angst, dass sich tatsächlich einer anmelden könnte ...).
Da die Anerkennung einer BK oder eine Arbeitsunfalls ja gleichzeitig das Eingeständnis des Versagens der Prävention bedeutet, sind die SB der BG offensichtlich angehalten, alles Mögliche und Unmögliche zu tun, dass solches Versagen gar nicht stattgefunden haben kann. Daher ist der kleckerliche Rest der BG-Präventionsabteilung als Handlanger nur noch mit dem Auftrag "tut alles, damit wir nicht anerkennen müssen" unterwegs.

Kurzum: Für einen Fünfstelligen Jahresbeitrag bekommen sowohl unser Unternehmen wie auch unsere Beschäftigten NULL Leistung.
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#7
Hallo Lovably,

ganz genau so sieht es aus, nur die Kohle in die eigene Tasche stecken.

Ich war mal bei meinen Freund in Wuppertal- Elberfeld der zeigte mit den Prunkbau der BG - Bau alles vom feinsten sogar von außen mit Marmor- Platten das Gebäude verkleidet.

Nur für uns UO soll nichts da sein bzw. es wird alles aber auch alles abgelehnt und der Kampf geht über viele Jahre eine F.......h...... so mit UO umzugehen.

LG Wolle
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,568
Ort
Bayrisch-Schwaben
#8
Hallo Wolle,

wenn mal in Augsburg bist, schau die den Prunkpalast der ETEM an, auch hier alles vom Feinsten, 2 Tiefgaragen und
immerhin 4 Besucher Parkplätze :-((