• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

MMPI 2 Test und deren Fragen

Beinmodel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Okt. 2010
Beiträge
1,024
#2
Hallo rthenrw,
was soll denn mit diesem Blödsinn heraus gefunden werden?Bei welcher Erkrankung muß
man sich mit so einer gequirlten Sch.... befassen?
Gruß Beinmodel
 

rthenrw

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Okt. 2006
Beiträge
189
#3
Hallo zusammen,
das ist ein Test zur Feststellung der Persönlichkeit (Persönlichkeitsstörung).
 

pijaro

Mitglied
Registriert seit
31 März 2012
Beiträge
93
Alter
56
#4
Hallo rthenrw,
was soll denn mit diesem Blödsinn heraus gefunden werden?Bei welcher Erkrankung muß
man sich mit so einer gequirlten Sch.... befassen?
Gruß Beinmodel

Diesen Blödsinn habe ich von Prof . Erlo Lehmann mit nach Hause bekommen .
Sollte ihn ausfüllen und wieder zurückschicken . Es kam raus das ich nicht weiß was da rauskam . Für den Prof. kam raus , bin fit für was auch immer . Also ,
nicht krank und ab zur Arbeit . Vielleicht sollten Kranke demnächst nur noch Fragebögen ausfüllen , scheinen ja Wundermittel zu sein . Wo zu noch Ärzte ?


Gruß
Frank
 

Tine5880

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
6 Dez. 2010
Beiträge
157
#5
Herrje...
Das ist ja der absolute Quatsch....

"Ich glaube die Arbeit als Förster würde mir gefallen" Was will man denn mit so einer Frage rausfinden - das sagt doch gar nix aus... Außer man ist Berufsberater *kopfschüttel*

Auf jeden Fall habe ich mich gerade herzhaft amüsiert - das hat an diesem miesen Schmerztah vorher noch nichts geschafft. Danke dafür! Obwohl mir völlig klar ist, dass das nur halb so lustig ist wenn man es von einem Arzt ernsthaft vorgesetzt bekommt. Irgendwie kann man sich doch nur wundern, mit was für einem Quatsch man sich als Kranker rumschlagen muss....

LG
Tine
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,286
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#6
Hallo Tine,

nicht mit allem muss sich wohl ein Kranker herum schlagen.

Primär haben diese Fragen ja überhaupt nichts mit dem Unfall zu tun.

Denkt mal über die Fragen nach....

Schon allein die Fragen - auch wie harmlos sie wirken:

- könnten sie sich vorstellen als Bibliothekar zu arbeiten
- Niemand scheint mich zu verstehen.
- Ich glaube, die meisten Leute würden lügen, wenn sie dadurch Vorteile hätten.
- Ich bin für strenge Anwendung der Gesetze.
- Ich wäre gerne Journalist (Journalistin).
- Ich interessiere ich für Naturwissenschaften.
- Ich mache den Leuten keinen Vorwurf daraus dass sie versuchen, alles zu erwischen, was sie auf dieser Welt bekommen können.

Je nach Beantwortung der Fragen hat man gleich eine feine Begehrungsneurose gezaubert.

Auch die mehrfachen Fragen nach Vater & Mutter sowie Familie und lassen dann prima auslegen als Misshandlungen oder insgesamt eine schlechte Kindheit als Ursache für psychische Probleme.

Willst Du gerne Jäger sein? Ja! Oh, der Mensch ist womöglich gefährlich....

Lest die Fragen mal aufmerksam quer, dann sieht man die Struktur.

Einen solchen Fragebogen würde ich grundlegend nicht beantworten, weil in meinem Fall all diese Fragen nicht im Zusammenhang mit meinem Unfall und den daraus resultierenden Folgen stehen.

Viele Grüße

Kasandra
 

ironman13/08

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2009
Beiträge
2,088
#7
@All,

also ich hätte mit diesem Fragebogen ein großes Problem, auf jeden Fall würde ich mich weigern so einen Mist mitzumachen. Diese Fragen sind mir zu pauschal und umkehrbar.

Aber was mich am meisten irritiert sind die vielen Rechtschreibfehler in diesen Fragen
Kleine Kostprobe:
meinen Standpunk wissen
Ich gehe gerne zu Paties
auf dem laufendem.
Wenn man mir die Gelegenheit dazu gäbe, könnte ich in Anführer sein.
- wurde dieser Fragebogen etwa in China erstellt und dann übersetzt wie die vielen miserabel übersetzen Gebrauchsanleitungen die keiner versteht?

Übel - Armes Deutschland.

VG
Gitti
 

pijaro

Mitglied
Registriert seit
31 März 2012
Beiträge
93
Alter
56
#8
Heute würde ich den Scheiß auch ablehnen . Aber wenn man das erstemal bei einem Gutachter sitzt , weiß man darüber nix . Diese scheiß Theorie kotzt mich echt an . Wünsche jedem Gutachter gerne einmal meine Symtome ( nur 1 Sekunde wird reichen ) .

Gruß
Frank
 

xgreek69x

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2011
Beiträge
1,117
Ort
Mitten in Deutschland - Dreiländereck Hessen, NRW,
#9
Hallo zusammen,

bei mir waren es über 700 (!) Fragen...
U. a.: Wenn Sie Maler wären, würden Sie gerne Blumen malen?

Looooooooooooooooool!

Es waren auch nicht nur Rechtsschreibfehler drin, sondern auch andere: z. B. Doppelte Verneinung, wo nur eine einfache Verneinung gemeint war...
In den Vorab Fragen vor der GA fehlten Fragen in der numerischen Reihenfolge u. v. m.

Aber das alles interessiert niemanden!

Gruuuß
xgreek69x
 

ironman13/08

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24 Aug. 2009
Beiträge
2,088
#11
Hallo Pijaro,

da hast du recht, mit solchen Fragebögen wird man einfach mal zum Idioten abgestempelt, egal ob positiv oder negativ, aber immer in der Richtung die vom Auftraggeber gewünscht wird.

Bin ich froh das ich das noch nicht tun mußte, ich glaub ich würde ausflippen.

@xgreek69x,

z. B. Doppelte Verneinung, wo nur eine einfache Verneinung
so genau hab ich nicht gekuckt, hatte Angst blind zu werden Angesichts dieser miesen Präsentation.

VG
Gitti
 
Zuletzt bearbeitet:

Chroni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Juni 2008
Beiträge
146
#12
Hallo,

Ich hatte neulich auch gefühlte tausend Fragebögen auszufüllen.
Treudoof habe ich das Zeug auch brav ausgefüllt und vieles noch angekreuzt, Sondern auf einem Zusatzblatt erläutert, was daran für mich missverteändlich , problematisch , usw. Ist. Wobei diese Zusätze auch mindestens 12 Seiten in kleiner Schriftgewesen sind.

Ich hätte wegen diesen Wahnsinns, den Termin, zu dem ich freiwillig gegangen bin, beinahe abgesagt.

Im Ergebnis hat das wohl niemand gelesen, was wahrscheinlich noch der günstigste Fall ist. leider hatte ich das, was ich dort schon beschrieben hatte im. Gespräch nicht mehr erwähnt und nur so kann ich mir erklären, dass ein sehr merkwürdiger, verzerrter Berichtdabei heraus gekommen ist.

Fazit : Ich denke über eine höfliche und bestimmte Art und Weise nach, wie ich das zukünftig elegant umgehen kann.

Schöne Grüße

Chroni